Wusstest du schon...
Der Talmud berichtet, dass Gott an Adams Seite eine Frau namens Lilith schuf. Der Name hat seinen Ursprung in der babylonischen Mythologie und wird vom babylonischen Wort „Lilitu“ abgeleitet und bedeutet übersetzt Windgeist.

Im Alten Testament (Jesajas 34,14) wird sie im hebräischen Text als "Lilith" erwähnt, und als weiblicher Dämon (die Nächtliche) beschrieben. Martin Buber, der zusammen mit Franz Rosenzweig das Alte Testament "verdeutscht" hat und dem hebräischen Text meistens sehr nahe kommt, gibt dieses Wort mit "Lur" wieder.

Weitere interessante Fakten & Tatsachen aus der Kategorie Bräuche & Mythen:

Wusstest du schon ...

Alle wissenswerten Fakten zum Thema Bräuche & Mythen.