— Medizin - Wissenswertes

Eine Liste von interessanten Fakten & Tatsachen zum Thema — Medizin - Wissenswertes. Ob nun einfach zur Unterhaltung, zur Ablenkung bei Langweile, zum Schmunzeln oder auch zum Angeben. Hier werden Sie fündig, auch ohne lange Suche.

— Interessante Fakten — Medizin - Wissenswertes

Wusstest du schon...

Zwischen dem 30. und dem 70. Lebensjahr wächst die Nase um etwa einen halben Zentimeter und die Ohren um etwa einen Zentimeter. Das kann sich natürlich individuell unterschiedlich stark ausprägen.

Wenn man Fotos von älteren Menschen mit denen aus ihrer Jugend (oder als sie noch ganz klein waren und kurze reizende Stupsnäschen hatten) vergleicht, kann man diesen Effekt gut erkennen.

Die Ursache: Während der Rest des Körpers bis zum 70.Lebensjahr schrumpft oder in die Breite geht, wachsen Nase, Ohren und die Ohrmuschel weiter. Die Knorpelzellen sind im Alter teilungsfreudiger als der Rest der Körperzellen. Hinzu kommt, dass das schwächer werdende Bindegewebe die Zellen nicht mehr so eng zusammen halten kann.
Von allen Sinnen ist der Geruchssinn am dichtesten mit dem Gedächtnis verbunden.
Der Daumen hat die gleiche Länge wie die Nase.
Die Kiefermuskeln sind die Muskeln mit der meisten Kraft im Körper.
Wenn man zu viel gegessen hat, hört man nicht mehr so gut.
Man verliert genug tote Hautzellen im Leben, um damit acht 5-Pfund Mehlbeutel zu füllen.
Man kann eine Kerzenflamme von 50 km Entfernung aus bei Nacht klar erkennen. In stiller Umgebung kann man das Ticken einer Uhr von 6m Entfernung hören. Man kann ein Gramm Salz in 500 l Wasser herausschmecken. Man kann einen Sprühstoß Parfum durch eine Drei-Zimmer-Wohnung erschnüffeln. Man kann den Flügelschlag einer Biene von einer Entfernung von einem Zentimeter aus an seiner Wange spüren.
Man blinzelt alle 2 bis 10 Sekunden. Beim Lesen jedes einzelnen Wortes in diesem Satz zucken die Augen sackadenartig an die 100 Mal pro Minute vor und zurück. Die Retina verarbeitet dann etwa 10 Millionen Computerrechnungen.
Honig im Blut - Medizin - Wissenswertes
Wenn man Honig isst dauert es etwa 20 Minuten bis selbiger ins Blut gelangt.
Urin wurde früher als Waschmittel verwendet.
Totengräberberichten zu Folge verwesen menschliche Kadaver heute nicht mehr so schnell wie noch vor Jahren. Eine mögliche Ursache dafür können die vielen Konservierungsstoffe der modernen Nahrung sein.
Es sind Fälle bekannt in denen Menschen an Papierschnittwunden starben. Die Schnittverletzung vom Papier kann sich infizieren und ohne sofortige Hilfe stirbt man weg.
Ebola-Virus-Formen - Medizin - Wissenswertes
Es existiert mehr als eine Form des Ebola-Virus. Die unterschiedlichen Stämme werden nach Ihrem Fundort benannt.
Es gibt 10 Billionen lebende Zellen im menschlichen Körper.
Die Substanz, der das menschliche Blut in seiner Zusammensetzung am ähnlichsten ist, ist Meereswasser.
Speicher im Gehirn - Medizin - Wissenswertes
Die Speicherkapazität des menschlichen Gehirns ist etwa 4 Terrabytes groß.
Das Speichervermögen des Kurzzeitgedächnises hat bei den meisten Menschen platz für fünf bis neun Gegenstände oder Zahlen. Das ist ein Grund warum Telefonnummern mit bis zu sieben Zahlen lange im Gedächnis bleiben.
Der Tastsinn: Die elektrischen Impulse werden mit einer Geschwindigkeit von bis zu 130 m/s von der Haut zum spinalen Kortex geleitet.
Die rechte Lunge ist größer als die linke.
Pupillenweitung - Medizin - Wissenswertes
Die Pupillen weiten sich um mehr als 45% wenn man sich etwas ansieht, das einen anspricht.
Ursache für Erblindung in den USA - Medizin - Wissenswertes
Die Hauptursache für Erblindung in den Vereinigten Staaten von Amerika ist Diabetes.
Zahnausfall - Medizin - Wissenswertes
Die meißtverbreitete nichtansteckende Krankheit auf der Welt ist Zahnausfall.
Der verrückte Hutmacher aus Alice im Wunderland sollte die Hutmacher des späten 18. Jahrhunderts symbolisieren. Die am größten ausfallenden Hüte wurden mit bleiernen Stützteilen konstruiert. Dieses Blei konnte zu einer Form von Psychose führen (einer Geisteskrankheit) welche den Hutmachern den Ruf einbrachte verrückt zu sein.
Gewebsklumpen in der Nähe der Schläfe - Medizin - Wissenswertes
Der kleine Gewebsklumpen vor dem Gehörgang, nahe der Schläfe, wird Tragus genannt.
Linse im Auge - Medizin - Wissenswertes
Die Linse des Auges wächst ein ganzes Leben lang.
Blut durch Niere - Medizin - Wissenswertes
Durch die Nieren fließen täglich über 1200 l Blut.
Iris bestimmt Lichtmenge - Medizin - Wissenswertes
Die Iris kontrolliert die Menge an Licht, welches ins Auge eintritt.
Länge der Nierenröhren - Medizin - Wissenswertes
Die menschliche Niere besteht aus über einer Millionen kleiner Röhren mit einer Gesamtlänge von über 64 km (aus beiden Nieren).
Menschliches Gehirn - Medizin - Wissenswertes
Das menschliche Gehirn hört mit dem 18. Lebensjahr auf zu wachsen.
Zahnschmelz des Menschen - Medizin - Wissenswertes
Die härteste Substanz im menschlichen Körper ist der Zahnschmelz.
Fester Knochen - Medizin - Wissenswertes
Der festeste Knochen des menschlichen Körpers ist das Felsenbein.
Das erste bekannte Herzmedikament wurde in einem britischen Garten gefunden. 1799 bemerkte der Physiker John Ferriar den Effekt, welchen die Blätter der weit verbreiteten digitalis pupurea-pflanze auf die Herzaktionen hatten. Immer noch angewandt verlangsamt digitalis die Pulsfrequenz und steigert die Kontraktionskraft des Herzmuskels und damit die Menge an pro einzelner Herzaktion fortgeleitetem Blutvolumen.
Das erste als Sprudeltablette auf zu lösende Medikament war im Jahre 1900 die Aspirin.
Gehirn braucht Sauerstoff - Medizin - Wissenswertes
Das Gehirn braucht 25% des gesamten Sauerstoffs, den der Körper aufnimmt.
Fleckchen Haut - Medizin - Wissenswertes
Auf 2,5 qcm Fläche Haut des Körpers befinden sich 650 Schweißdrüsen, 20 Blutgefäße und während der Sommerzeit 6 oder 7 Mückenstiche.
Die Bindung der Haut an die Muskeln ist der Grund für Grübchen.
Gewicht des Herzen - Medizin - Wissenswertes
Das Herz eines Erwachsenen wiegt im Schnitt 283,5 gr.
Leber produziert Blut - Medizin - Wissenswertes
Die Sumerer (5000 v.Chr.) dachten, dass die Leber Blut produziert und dass das Herz das Zentrum der Gedanken ist.
Grund zum Lügen - Medizin - Wissenswertes
Studien belegen, dass der häufigste Grund zum Lügen ist, weil man Strafe vermeiden will.
Spontane Verbrennung des Körpers ist der Prozess, wenn die Körpertemperatur sich bis zu dem Punkt erhitzt, dass der Körper einfach in Flammen aufgeht und verbrennt. Keiner weiß den eigentlichen Grund dafür. Manche sagen, es liege an chemischen Reaktionen im Körper, andere glauben, es handele sich um übernatürliche Kräfte.
Fakten, Tatsachen und wissenswertes gibt es genau genommen wie Sand am Meer. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht verblüffende, überraschende oder auch lustige Fakten zu sammeln und in eine passende Kategorie einzusortieren umso die Suche zu erleichtern. Die Diversität macht die Gliederung manchmal schwierig, was sowohl die Struktur der Themen also auch die Zuordnung einzelner Tatsachen angeht. Seien Sie nachsichtig, wenn es manchmal nicht ganz passt, und Sie können uns bei Unstimmigkeiten auch gerne kontaktieren.
Kennen Sie noch mehr interessante Fakten, die hier (noch) nicht erwähnt werden? Haben wir inhaltliche oder grammatikalische Fehler in dieser Liste gemacht?
Dann Zögern Sie bitte nicht, uns zu schreiben! Mit Ihrem Wissen & Ihrer Hilfe wird interessante-fakten.de immer besser.

zurück         weiter  

Seiten:     1   2   3