// Achluophobie //

Die Achluophobie (gr.: achlýos = Dämmerung, Nebel) ist eine phobische Störung mit übersteigerter Angst vor Dunkelheit.

In der Regel besteht die Angst nicht vor der Dunkelheit an sich, sondern vor möglichen oder eingebildeten Gefahren, die damit verbunden werden. Die Betroffenen dieser spezifischen Phobie meiden die Dämmerung und dunkle Räume. Sie vermeiden es, nachts auszugehen und versuchen, ständig eine Licht-Quelle zur Verfügung zu haben.

Weitere Bezeichnungen dieser Angst im Dunkeln sind: Nyktophobie (gr.: nýx, nyktós = Nacht), Skotophobie (gr.: skótos = Dunkelheit) und Lygophobie (gr.: lýgē = Zwielicht).

Oft wird die Angst vor dunklen Umgebungen nur mit kleinen Kindern in Verbindung gebracht, betroffen sind aber auch Erwachsene und Senioren.
Antike Überlieferungen berichten, dass auch der Feldherr und spätere Kaiser des römischen Reiches, Julius Caesar (100 - 44 v. Chr.) unter Achluophobie litt.

Kurze Übersicht aller zur Kategorie Ängste (257) zugeordenten Fakten.

Regeln für die Zusammenfassung: unser Steckbrief ist kurz & knapp, in einer klaren Sprache auf Deutsch geschrieben und nennt die Dinge beim Namen.
Sowohl die Bedeutung, als auch die Definition und Herkunft des Begriffs sowie seine Abkürzung wird in einer prägnanten Übersicht, die die wichtigsten Inhalte enthält, verständlich erläutert. Wenn es der Sachverhalt erlaubt, werden die Daten in einer Tabelle als Liste präsentiert.

Schon gewusst ...



Sprache ist ein System, das aus der Entwicklung, dem Erwerb, der Pflege und der Nutzung komplexer Kommunikationssysteme besteht, insbesondere der menschlichen Fähigkeit, dies zu tun; und eine Sprache ist jedes spezifische Beispiel für ein solches System. Zur Übersicht aller interessanten Fakten & wissenswerten Tatsachen zum Thema Sprache.

Bei Objekten aus der realen Welt werden selbstverständlich auch die Dimensionen wie Höhe, Breite, Tiefe und Länge, Gewicht, bzw. Entfernung, Geschwindigkeit sowie die Zusammensetzung mit in die Analyse einbezogen. Das erklärte Ziel dieser Einträge ist, zur Verbreitung des gesicherten Wissens auf einer soliden Basis beizutragen.