// Gekreuzte Finger //

Die Finger zu kreuzen ist eine Geste mit der Hand, die häufig verwendet wird, um einen Schwur, ein Versprechen, oder einen Eid vermeintlich aufzuheben.

Dieses mutmaßliche Hintertürchen, während man etwas verspricht oder schwört, wird gerne von Kindern genutzt, oder auch in Film und Fernsehen verwendet, um dem Zuschauer einen Hinweis zu geben.
Die gekreuzten Finger, als Symbol für das Kreuz (bzw. Kruzifix), sollen den Anwender davor bewahren, in die Hölle zu kommen.

Es wurde von den frühen Christen verwendet um göttliche Unterstützung zu bitten, ohne dass ein Heide etwas davon mitbekam.

Im englischsprachigen Raum wird die Geste auch verwendet um abergläubisch Glück zu wünschen, als Alternative des hierzulande bekannten „Daumen drücken“.
Regeln für die Zusammenfassung: unser Steckbrief ist kurz & knapp, in einer klaren Sprache auf Deutsch geschrieben und nennt die Dinge beim Namen.
Sowohl die Bedeutung, als auch die Definition und Herkunft des Begriffs sowie seine Abkürzung wird in einer prägnanten Übersicht, die die wichtigsten Inhalte enthält, verständlich erläutert. Wenn es der Sachverhalt erlaubt, werden die Daten in einer Tabelle als Liste präsentiert.

Schon gewusst ...



Der Begriff Religion kann definiert werden als ein kulturelles System von bestimmten Verhaltensweisen und Praktiken, Weltanschauungen, Texten, heiligen Orten, Prophezeiungen, Ethiken oder Organisationen, das die Menschheit mit übernatürlichen, transzendentalen oder spirituellen Elementen in Beziehung setzt. Es gibt jedoch keinen wissenschaftlichen Konsens darüber, was genau eine Religion ausmacht. Zur Übersicht aller interessanten Fakten & wissenswerten Tatsachen zum Thema Religion.

Bei Objekten aus der realen Welt werden selbstverständlich auch die Dimensionen wie Höhe, Breite, Tiefe und Länge, Gewicht, bzw. Entfernung, Geschwindigkeit sowie die Zusammensetzung mit in die Analyse einbezogen. Das erklärte Ziel dieser Einträge ist, zur Verbreitung des gesicherten Wissens auf einer soliden Basis beizutragen.