// Adams Frau Lilith //

Der Talmud berichtet, dass Gott an Adams Seite eine Frau namens Lilith schuf. Der Name hat seinen Ursprung in der babylonischen Mythologie und wird vom babylonischen Wort „Lilitu“ abgeleitet und bedeutet übersetzt Windgeist.

Im Alten Testament (Jesajas 34,14) wird sie im hebräischen Text als "Lilith" erwähnt, und als weiblicher Dämon (die Nächtliche) beschrieben. Martin Buber, der zusammen mit Franz Rosenzweig das Alte Testament "verdeutscht" hat und dem hebräischen Text meistens sehr nahe kommt, gibt dieses Wort mit "Lur" wieder.

Hier werden interessante & lustige Fakten präsentiert. Einige gehören eher zu der Rubrik sinnloses, unnützes oder auch nutzloses Wissen. Wie dem auch sei, manche sind wissenswert, anderer eher unterhaltsam oder zum Schmunzeln oder bzw. zum Angeben geeignet.

Wusstest du schon ...

Alle interessanten Fakten bzw. unnützes Wissen zum Thema Religion.