// Der Dalai Lama erhält den OSGAR //

Die Zeitschrift BILD zeichnete „Seine Heiligkeit“, den Dalai Lama, im Mai 2007 mit ihrem Medienpreis OSGAR aus. Europas größte Tageszeitung ehrt das religiöse Oberhaupt der Tibeter für seinen ausdauernden, gewaltlosen Freiheitskampf für das tibetische Volk.


Der BILD OSGAR ist der erste Medienpreis überhaupt, den der Dalai Lama entgegen nimmt. Die Auszeichnung empfängt der Dalai Lama persönlich bei der feierlichen Gala in Leipzig. „Ich freue mich, den Friedenspreis der BILD-Zeitung entgegen zu nehmen“, erklärt der Dalai Lama. In diesen Tagen wird er eine Delegation von BILD unter Leitung des Chefredakteurs Kai Diekmann in seinem indischen Exil in Dharamsala empfangen. Der Friedensnobelpreisträger: „Mit der Auszeichnung wird die Aufmerksamkeit der deutschen Öffentlichkeit auf das tragische Schicksal des tibetischen Volkes gelenkt.“


In einer Zeit, die von Terrorismus und Gewalt geprägt ist, steht der Dalai Lama wie kaum ein anderer für eine Politik der Gewaltlosigkeit, Versöhnung und Dialogbereitschaft. BILD würdigt dieses friedliche Engagement für Demokratie und Menschenrechte, an dem der Dalai Lama auch nach 48 Jahren im Exil unbeirrt festhält, mit dem BILD OSGAR.


Dalai Lama

Tenzin Gyatso (gebürtig Lhamo Döndrub; * 1935) ist der 14. Dalai Lama und damit geistliches und Oberhaupt der tibetischen Regierung.
Er ist buddhistischer Mönch und Linienhalter der Gelug-Schule des tibetischen Buddhismus. 2011 trat er von seinen politischen Ämtern zurück.


Während des tibetischen Aufstands von 1959 floh der Dalai Lama nach Indien, wo er heute als Flüchtling lebt. Er erhielt 1989 den Friedensnobelpreis.


Bild Osgar

Der Bild Osgar war ein Medienpreis, der von 1994 bis 2009 jährlich von der deutschen Boulevardzeitung Bild in Leipzig verliehen wurde. Die Preisträger waren Personen, die sich um Frieden, Freiheit und das Zusammenwachsen Deutschlands und Europas verdient gemacht haben.


Der Preis bestand aus einer Porzellanfigur, die 25 Zentimeter groß und 721 Gramm schwer ist. Zu den Preisträgern (bis einschließlich 2008 insgesamt 88) der Vergangenheit gehören unter anderem:


  • Shimon Peres
  • Desmond Tutu
  • Hape Kerkeling
  • Oliver Kahn
  • Kai Pflaume
  • Die Prinzen
  • In aller Freundschaft (IAF)
  • Richard von Weizsäcker
  • Helmut Kohl
  • Michail Gorbatschow
  • Franziska van Almsick
  • Michael Ballack
  • Helmut Schmidt
  • George H. W. Bush

Im Mai 2010 meldete der Axel-Springer-Verlag „Bild-Osgar“ als Wortmarke beim Deutschen Patent- und Markenamt an. Die „Academy of Motion Picture Arts and Sciences“, Verleiherin der Oscar-Filmpreise, sah darin eine Verletzung ihrer seit 2004 in der EU registrierten Wortmarke „Oscar“ und klagte auf Löschung. Das Landgericht Berlin gab der Klage statt und untersagte dem Axel-Springer-Verlag, die Bezeichnung „Osgar“ für einen Medienpreis zu verwenden. Der Preis wurde eingestellt.


Regeln für die Zusammenfassung: unser Steckbrief ist kurz & knapp, in einer klaren Sprache auf Deutsch geschrieben und nennt die Dinge beim Namen.
Sowohl die Bedeutung, als auch die Definition und Herkunft des Begriffs sowie seine Abkürzung wird in einer prägnanten Übersicht, die die wichtigsten Inhalte enthält, verständlich erläutert. Wenn es der Sachverhalt erlaubt, werden die Daten in einer Tabelle als Liste präsentiert.

Schon gewusst ...



Hier gibt es wirklich spannendes unnützes Wissen. Wir tragen täglich sinnlose, unnütze oder auch nutzlose Fakten aus allen Lebensbereichen zusammen, um Dich damit zu verblüffen. Zugegeben, es gibt Wichtigeres auf der Welt. Zur Übersicht aller interessanten Fakten & wissenswerten Tatsachen zum Thema Unnützes Wissen.

Bei Objekten aus der realen Welt werden selbstverständlich auch die Dimensionen wie Höhe, Breite, Tiefe und Länge, Gewicht, bzw. Entfernung, Geschwindigkeit sowie die Zusammensetzung mit in die Analyse einbezogen. Das erklärte Ziel dieser Einträge ist, zur Verbreitung des gesicherten Wissens auf einer soliden Basis beizutragen.