// Fliegen-Vermehrung //

Fliegen vermehren sich nach der Paarung durch eine vollständige Metamorphose, welche eingeteilt wird in Ei, drei Larvenstadien, Puppe und Imago (= geschlechtsreifes Insekt).
Der gesamte Entwicklungsprozess, vom Ei bis zur Fliege, kann bei optimalen Umweltbedingungen in 7 Tagen abgeschlossen sein, ansonsten dauert es aber durchschnittlich 2 bis 3 Wochen.

Paarung
Das Männchen leitet die Paarung ein, indem es auf das Weibchen, in der Luft oder am Boden trifft, was als "Schlag" bezeichnet wird. Er steigt auf ihren Brustkorb, und wenn sie empfänglich ist, folgt eine Balzzeit, in der das Weibchen seine Flügel vibriert und das Männchen seinen Kopf streichelt. Das Männchen kehrt dann auf den Bauch zurück und das Weibchen drückt seinen Eiablageapparat (Ovipositor) in seine Genitalöffnung.
Die Paarung mit Spermienübertragung dauert mehrere Minuten. Weibchen paaren sich normalerweise nur einmal und lehnen dann weitere Annäherungsversuche von Männchen ab, während Männchen sich mehrfach paaren.
Ein flüchtiger Botenstoff, der von Weibchen auf ihren Eiern abgelagert wird, zieht andere trächtige Weibchen an und führt zu einer gebündelten Eiablage.

Metamorphose
Jede Fliege kann bis zu 500 Eier in ihrem Leben legen, in mehreren Chargen von etwa 75 bis 150 Stück. Die Eier sind weiß und etwa 1,2 mm lang, und sie werden von der Fliege an einem geeigneten Ort abgelegt, meist totes und verrottendes organisches Material, wie Speisereste, Aas oder Fäkalien. Innerhalb eines Tages schlüpfen Larven (Maden) aus den Eiern; sie leben und ernähren sich dort, wo sie gelegt wurden. Sie sind hellweiß, 3 bis 9 mm lang, und beinlos.
Die Larvenentwicklung dauert unter optimalen Bedingungen zwei Wochen und bis zu 30 Tagen oder mehr bei kühleren Bedingungen. Die Larven vermeiden Licht.

Am Ende ihrer Entwicklung kriechen die Larven an einen trockenen, kühlen Ort und verwandeln sich in Puppen. Das Puppengehäuse ist zylindrisch mit abgerundeten Enden, etwa 1,2 mm (0,05 in) lang und besteht aus der letzten Larvenhaut. Es ist zunächst gelblich, dunkelt mit zunehmendem Alter durch Rot und Braun bis fast Schwarz nach. Die Entwicklung der Puppen dauert zwei bis sechs Tage bei 35 °C, kann aber bei 14 °C auch 20 Tage oder mehr dauern.

Erwachsene Fliege
Wenn die Metamorphose abgeschlossen ist, tritt die erwachsene Fliege aus der Puppe hervor. Die erwachsene Stubenfliege lebt zwei Wochen bis zu einem Monat in freier Wildbahn, oder länger unter gutartigen Laborbedingungen.

Nach dem Austritt aus dem Puppenstadium hört sie auf zu wachsen; eine kleine Fliege ist nicht unbedingt eine junge Fliege, sondern das Ergebnis einer unzureichenden Ernährung während des Larvenstadiums.
Männliche Stubenfliegen sind nach 16 Stunden geschlechtsreif und weibliche nach 24 Stunden.


Wenn man zwei Fliegen für ein Jahr in Ruhe sich vermehren ließe ohne Feinde und ausreichend Nahrung, würde die Masse der Fliege der Größe der Erde entsprechen.

Hier werden interessante & lustige Fakten präsentiert. Einige gehören eher zu der Rubrik sinnloses, unnützes oder auch nutzloses Wissen. Wie dem auch sei, manche sind wissenswert, anderer eher unterhaltsam oder zum Schmunzeln oder bzw. zum Angeben geeignet.

Wusstest du schon ...

Alle interessanten Fakten bzw. unnützes Wissen zum Thema Insekten.