// Mückenstich //

Welche Mittel helfen bei Mückenstichen wirklich? Wie hält man sich die lästigen Blutsauger vom Leib? Vorbeugen und Behandeln – was hilft wirklich?

Vorbeugung


Besonders lästig ist im Sommer die Mückenplage. Zuverlässigen Schutz bieten hier nur Moskitonetz und Fliegen bzw. Mückengitter. Elektroverdampfer zur Vorbeugung sind nur in Notfällen ratsam, denn sie verströmen – wenn auch in geringen Dosen – ein Nervengift wie Nachbauten von Pyrethrum aus der Chrysantheme.

Als länger wirksames Einreibemittel empfiehlt sich Autan als Creme, Stift, Lotion oder Milch. Naturstoffe wie das Öl von Anis, Begamotte oder Lavendel haben hingegen oft nur eine kurze Wirkungsdauer.


Behandlung


Wenn die Mücke zugestochen hat, lindern Cortison-haltige Mittel wie Soventol, Fenistil oder Systral den Juckreiz und verhindern Entzündungen. Wegen des Kortisons, das sie beinhalten, dürfen sie aber nicht länger als zwei Wochen angewendet werden.
Auch ein Tropfen Spucke zur Behandlung kann den Juckreiz lindern, ebenso wie eine Scheibe Zitrone oder Zwiebel, die auf die Einstichstelle gelegt wird.


Wer auf Insektenstiche und -bisse stark reagiert, kann vorbeugend beim Arzt eine Immuntherapie durchführen. Ansonsten sollte, wer mit starken allergischen Reaktionen rechnet, auch im Urlaubsort ein Notfallset dabeihaben.


Mücken


Die Mücken (Nematocera) bilden zusammen mit den Fliegen (Brachycera) die beiden Unterordnungen der Zweiflügler (Diptera).


Mücken sind typischerweise durch filamentöse, multisegmentierte Antennen gekennzeichnet, die bei einigen Männchen federartig sein können. Sie besitzen oft stechend-saugende Mundwerkzeuge.


Zu den Mücken gehören Moskitos (Culicidae), Stechmücken (Culicidae; in Österreich meist als als Gelsen bezeichnet), Schnaken (Tipulidae) Trauermücken (Sciaridae), Fenstermücken (Anisopodidae) Pilzmücken (Mycetophilidae) Zuckmücken (Chironomidae) Gallmücken (Cecidomyiidae) Gnitzen oder Bartmücken (Ceratopogonidae) und die Kriebelmücken (Simuliidae).


Kurze Übersicht aller zur Kategorie Blut (189) zugeordenten Fakten.

Regeln für die Zusammenfassung: unser Steckbrief ist kurz & knapp, in einer klaren Sprache auf Deutsch geschrieben und nennt die Dinge beim Namen.
Sowohl die Bedeutung, als auch die Definition und Herkunft des Begriffs sowie seine Abkürzung wird in einer prägnanten Übersicht, die die wichtigsten Inhalte enthält, verständlich erläutert. Wenn es der Sachverhalt erlaubt, werden die Daten in einer Tabelle als Liste präsentiert.

Schon gewusst ...



„Gesund zu sein“ ist für viele von uns ein hohes Gut. Hier haben wir eine Sammlung von interessanten & wissenswerten (teilweise auch kuriosen) Fakten zum Thema Gesundheit zusammengestellt. Zur Übersicht aller interessanten Fakten & wissenswerten Tatsachen zum Thema Gesundheit.

Bei Objekten aus der realen Welt werden selbstverständlich auch die Dimensionen wie Höhe, Breite, Tiefe und Länge, Gewicht, bzw. Entfernung, Geschwindigkeit sowie die Zusammensetzung mit in die Analyse einbezogen. Das erklärte Ziel dieser Einträge ist, zur Verbreitung des gesicherten Wissens auf einer soliden Basis beizutragen.