// Erstes Kreuzworträtsel //

Das erste Kreuzworträtsel veröffentlichte der Journalist Arthur Wynne 1913 in der US-amerikanischen Zeitung „New York World“ (1860 bis 1931).

Am 21. Dezember 1913 veröffentlichte Arthur Wynne, ein Journalist aus Liverpool (England), in der „New Yorker World“ ein "Word-Cross" genanntes Puzzle, das die meisten Merkmale des Genres, wie wir es heute kennen, verkörperte. Dieses Rätsel enthielt 31 Suchbegriffe und wird häufig als erstes Kreuzworträtsel und Wynne als Erfinder genannt.

Grundlage soll ein Spiel seines Großvaters mit dem Namen „Die magischen Quadrate“ gewesen sein. Das ursprüngliche Kreuzworträtsel von Wynne enthielt keine schwarzen Felder und war rautenförmig.

Später variierte Wynne seine Worträtsel, fügte zur Begrenzung der Worte schwarze Felder ein und ordnete die Begriffe in die bis heute üblichen symmetrischen Gitter. Auch wurde es von "Word-Cross" zu "Cross-Word" umbenannt.

Das erste Kreuzworträtsel in einer deutschen Zeitung wurde von der „Berliner Illustrirte Zeitung“ im Jahr 1925 gedruckt.

Ein Kreuzworträtsel ist ein Worträtsel, das in der Regel in Form eines Quadrats oder eines rechteckigen Gitters aus weiß-schwarzen Feldern vorliegt. Das Ziel des Rätsels ist es, die weißen Felder mit Buchstaben zu füllen und Wörter oder Phrasen zu bilden, indem man Hinweise löst, die zu den Antworten führen. Die schattierten Felder werden verwendet, um die Wörter oder Phrasen zu trennen.

Hier werden interessante & lustige Fakten präsentiert. Einige gehören eher zu der Rubrik sinnloses, unnützes oder auch nutzloses Wissen. Wie dem auch sei, manche sind wissenswert, anderer eher unterhaltsam oder zum Schmunzeln oder bzw. zum Angeben geeignet.

Wusstest du schon ...

Alle interessanten Fakten bzw. unnützes Wissen zum Thema Sprache.