// Naturwissenschaft (Fach) //

Das Schul-Fach Naturwissenschaften (kurz: NaWi) bezeichnet entweder einen übergreifenden naturwissenschaftlichen Unterricht, oder subsumiert als Oberbegriff die Fächer Biologie, Chemie und Physik.

Aktuelle Situation

In allen deutschen Bundesländern existiert in der Primarstufe eine Form des Sachunterrichtes, der sich in einen gesellschaftswissenschaftlichen und einen naturwissenschaftlichen Teil aufteilt. Letzterer enthält bereits das dem Fach Naturwissenschaften zu Grunde liegende Konzept.

An Hauptschulen, teilweise auch Realschulen und Gesamtschulen, einiger Bundesländer (z. B. Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg) existiert ein übergreifender naturwissenschaftlicher Unterricht in der 5. und 6. Klasse.
Normalerweise wird 2 Jahre Biologie und 1 Jahr Physik mit je 2 Wochenstunden unterrichtet. Chemie kommt in diesen Jahrgangsstufen noch nicht vor.

Inhalte

Themengebiete sind:

  • Veränderung und Entwicklung
  • Struktur und Funktion
  • Energie
  • Strahlung, Bewegung, Kreisläufe, Strömungen

Diese Themen beinhalten sowohl biologische als auch physikalische und chemische Aspekte. Als Rahmenthemen werden vorgesehen:

  • Wege in die Welt des Kleinen
  • Geräte und Stoffe im Alltag
  • Wahrnehmung mit den Sinnen
  • Mein Körper - Meine Gesundheit
  • Sonne, Wetter, Jahreszeiten
  • Pflanzen - Tiere -Lebensräume

Die Dominanz der biologischen Themen entspricht aber dem klassischen Unterricht in diesen Klassen: Biologie 2 Wochenstunden in beiden Jahrgangsstufen, Physik nur 2 in der 6. Klasse, Chemie ab der 7. Jahrgangsstufe.

Kritik

Der Philologen-Verband kritisiert vor allem, dass Lehrer fachfremden Unterricht erteilen müssen. Ein Physik- oder Chemielehrer hat von Biologie nur ein recht begrenztes Wissen, und die Ausbildung eines Biologielehrers im Fach Physik ist rudimentär.

Die wissenschaftlichen Fachverbände (z.B. Deutsche Physikalische Gesellschaft) befürchten, dass "fachfremder" Unterricht eine geringe Qualität hat. Zudem können in der Oberstufe nur 1 bis maximal 2 naturwissenschaftliche Kurse belegt werden. Durch die Aufweichung der Fachprofile in einem Überblicksfach werde die Sicht auf die eigenständigen Disziplinen noch unschärfer, was sich negativ auf eine mögliche Studienentscheidung auswirken könnte.

Regeln für die Zusammenfassung: unser Steckbrief ist kurz & knapp, in einer klaren Sprache auf Deutsch geschrieben und nennt die Dinge beim Namen.
Sowohl die Bedeutung, als auch die Definition und Herkunft des Begriffs sowie seine Abkürzung wird in einer prägnanten Übersicht, die die wichtigsten Inhalte enthält, verständlich erläutert. Wenn es der Sachverhalt erlaubt, werden die Daten in einer Tabelle als Liste präsentiert.

Schon gewusst ...

Plutonium ...


Wir haben interessante Informationen aus allen Bereichen der Wissenschaft für Dich zusammengetragen. Es gibt Sachen, die kann man wissen, muss man aber nicht. Das Leben ginge auch ohne Sie weiter, aber interessant sind sie dennoch. Stöbere einfach, in den fein säuberlich in Kategorien eingeteilten, unglaublichen, unbegreiflichen und unvorstellbaren wissenschaftlichen Fakten. Zur Übersicht aller interessanten Fakten & wissenswerten Tatsachen zum Thema Wissenschaft.

Bei Objekten aus der realen Welt werden selbstverständlich auch die Dimensionen wie Höhe, Breite, Tiefe und Länge, Gewicht, bzw. Entfernung, Geschwindigkeit sowie die Zusammensetzung mit in die Analyse einbezogen. Das erklärte Ziel dieser Einträge ist, zur Verbreitung des gesicherten Wissens auf einer soliden Basis beizutragen.