Weltraum – Fakten von 40 bis 60

Astronauten im All
Astronauten werden größer, wenn sie im All sind.
Pluto und Sonne
Wenn man auf dem Pluto steht, erscheint einem die Sonne nicht heller als die Venus in unserem Abendhimmel erscheint.
Umrundung der Sonne
Die Erde braucht eigentlich 365,25 Tage um die Sonne zu umrunden. Deswegen haben wir alle 4 Jahre einen Tag extra im Kalender.
Satellit von Meteor zerstört
Nur ein einziger Satellit wurde bisher von einem Meteor zerstört: Der European Space Agency's Olympus. Das war 1993.
Monde vom Mars
In Gullivers Reisen beschrieb Jonathan Swift die exakte Größe und die Drehgeschwindigkeit der beiden Monde vom Mars, Phobos und Deimos. Das war mehr als 100 Jahre bevor der erste Mond entdeckt wurde.
Explodieren im All
Im All würde ein normaler Mensch explodieren bevor er ersticken würde, weil dort keinen Luftdruck gibt.
Meteoridenfund in Afrika
Etwa 500 Meteoriten treffen jährlich auf die Erde. Der längste bekannte Meteorid wurde 1920 in Grootfontein in Namibia in Afrika gefunden. Er ist 2,75m lang und 2,43m breit.
Von Meteor getötet
1911 wurde ein Hund in Ägypten von einem Meteor getötet. Dieser Hund ist die einzige Kreatur, die jemals von einem Meteor getötet wurde.
Kometenschweif
Das Wort "Komet" kommt von dem griechischen Wort "kometes", das übersetzt "Langes Haar" heißt und auf den Kometenschweif anspricht.
Braune Zwerge
Ein brauner Zwerg ist ein sehr kleines, dunkles Objekt mit einer Masse von 1/10 der Sonne. Es sind "verfehlte Sterne", Gaskügelchen, die unter der Schwerkraft geschrumpft sind. Sie können nicht wie Sterne scheinen.
Fenster auf dem Mond
Auf dem Mond gibt es Fenster. Astronauten haben sie dort positioniert, damit Laserstrahlen darauf schießen können und wieder zurückreflektieren. So konnte man den Mondabstand, bis auf ein paar Meter genau, feststellen.
Paar im Weltall
Das einzige verheiratete Paar, dass jemals im Weltall flog waren Jan Davis and Mark Lee, die während dem 12. und 20. September 1992 aus der Endeavor flogen.
Tank eines Spaceshuttles
Der externe Tank eines Spaceshuttles ist nicht angemalt. Es ist der einzige Teil des Shuttles, das nach dem Start abgeworfen wird - deswegen muss man sich nicht, um Metall-Korrosion kümmern.
Erdumrundung eines Teleskops
Das “Hubble-Teleskop” braucht 97 Minuten, um die Erde ein Mal zu umrunden. Im Durchschnitt, verbraucht das Teleskop bei der Erdumrundung die gleiche Energie, wie die Glühbirnen in 30 Haushalten.
Teleskop produziert Datenmengen
Das “Hubble Teleskop” übermittelt jeden Tag so viele Daten, dass man 10000 Standart-Computer damit füllen könnte.
Asteroiden benannt nach Astronauten
Sieben Asteroiden wurden speziell nach den Challenger Astronauten benannt, die 1986 ums Leben gekommen sind beim Start des Space Shuttles.
Mit dem Auto ins All
Es würde ungefähr 29 Millionen Jahre dauern, bis ein Auto mit einer Geschwindigkeit von 160 km/h den dichtesten Stern erreicht.
zurück weiter

Seiten:     1   2   3