// Panamakanal //

Frankreich begann 1881 mit dem Bau des Panamakanal, stellte ihn aber wegen technischer Probleme und einer hohen Sterblichkeitsrate der Arbeiter ein. Die Vereinigten Staaten übernahmen das Projekt 1904 und öffneten den Kanal im August 1914.

Die Kosten Kanals beliefen sich auf etwa 500 Millionen US-Dollar. Während der Bauarbeiten 1906–1914 starben 5.600 Arbeiter an Unfällen und Krankheiten.
Der Kanal ist gut 80 Kilometer lang (knapp die Hälfte der Strecke im aufgestauten Gatúnsee) und liegt 26 Meter über dem Meeresspiegel (mit jeweils 3 Schleusen am Atlantik und Pazifik)

Am 3. August 1914 passierte der kleine Frachter Cristobal als erstes Wasserfahrzeug den Panamakanal in voller Länge. Bedingt durch den Ausbruch des Ersten Weltkriegs (am selben Tag) wurden die Eröffnungsfeierlichkeiten abgesagt und erst am 12. Juli 1920 gab US-Präsident Woodrow Wilson die Wasserstraße offiziell für den Schiffsverkehr frei.

Die größten erlaubten Schiffsabmessungen sind heutzutage 366 Meter Länge, 49 Meter Breite und 15,2 Meter Tiefgang.
Der jährliche Verkehr ist von rund 1.000 Schiffen im Jahr 1914, als der Kanal eröffnet wurde, auf 16.000 Schiffe gestiegen. Die Durchfahrt durch den Panamakanal dauert 12 Stunden. Die American Society of Civil Engineers hat den Panamakanal zu einem der sieben Wunder der modernen Welt erklärt.

Der Panamakanal ist eines der größten und schwierigsten Bauprojekte, die je durchgeführt wurden. Durch diese Abkürzung verkürzte sich die Zeit für die Fahrt der Schiffe zwischen dem Atlantik und dem Pazifik erheblich und ermöglichte es ihnen, die langwierige, gefährliche Kap-Horn-Route um die südlichste Spitze Südamerikas über die Drake Passage oder die Magellan-Straße zu vermeiden. Die Seestrecke, um nur ein Beispiel zu nennen, von New York nach San Francisco verkürzte sich von etwa 25.000 auf zirka 10.000 Kilometer.

Kolumbien, Frankreich und später die Vereinigten Staaten kontrollierten während des Baus das Gebiet um den Kanal. Die USA kontrollierten weiterhin den Kanal und die umliegende Zone, bis die Torrijos-Carter Verträge (1977) die Übergabe an Panama vorsahen. Nach einer Zeit der gemeinsamen amerikanisch-panamaischen Kontrolle wurde der Kanal 1999 von der Regierung Panamas übernommen.

Kurze Übersicht aller zur Kategorie Bauwerke (214) // Wasser (139) zugeordenten Fakten.

Regeln für die Zusammenfassung: unser Steckbrief ist kurz & knapp, in einer klaren Sprache auf Deutsch geschrieben und nennt die Dinge beim Namen.
Sowohl die Bedeutung, als auch die Definition und Herkunft des Begriffs sowie seine Abkürzung wird in einer prägnanten Übersicht, die die wichtigsten Inhalte enthält, verständlich erläutert. Wenn es der Sachverhalt erlaubt, werden die Daten in einer Tabelle als Liste präsentiert.

Schon gewusst ...



Wir haben hier zahlreiche interessante, manchmal lustige bzw. unglaubliche historische Fakten zusammen getragen. Zur Übersicht aller interessanten Fakten & wissenswerten Tatsachen zum Thema Geschichte.

Bei Objekten aus der realen Welt werden selbstverständlich auch die Dimensionen wie Höhe, Breite, Tiefe und Länge, Gewicht, bzw. Entfernung, Geschwindigkeit sowie die Zusammensetzung mit in die Analyse einbezogen. Das erklärte Ziel dieser Einträge ist, zur Verbreitung des gesicherten Wissens auf einer soliden Basis beizutragen.