// Alkohol im Urin //

Alkohol wird in der Leber, in geringen Mengen, zu Ethylglucuronid (kurz: EtG) abgebaut und zum Teil anschließend mit dem Urin ausgeschieden.
In Abhängigkeit von der getrunkenen Menge an Alkohol kann EtG noch bis zu 12-48 Stunden später im Urin nachgewiesen werden.

Dieser Nachweis von EtG im Harn dient dazu, eine Alkoholabstinenz der zurückliegenden 1-2 Tage zu belegen. Der Proband wird dafür zu einem ihm unbekannten Termin einbestellt und muss dann innerhalb von 24h eine Urinprobe unter Sichtkontrolle abgeben. Sind die Proben negativ auf EtG getestet, gilt die Alkoholabstinenz für den Zeitraum als gegeben.

Lebensmittel die Alkohol enthalten (Pralinen, Kefir, vergorene Säfte und auch alkoholfreies Bier) können in geringem Maße zur Bildung von EtG beitragen und sollten während der Abstinenzphase nicht konsumiert werden.

Bei speziellen Kontrollen (z. B. die Abstinenz von Alkohol für die MPU) werden für einen definierten Zeitraum (meistens 12 Monate) mindestens 6 Urintests auf EtG verlangt, um eine Abstinenz zu beweisen.
Regeln für die Zusammenfassung: unser Steckbrief ist kurz & knapp, in einer klaren Sprache auf Deutsch geschrieben und nennt die Dinge beim Namen.
Sowohl die Bedeutung, als auch die Definition und Herkunft des Begriffs sowie seine Abkürzung wird in einer prägnanten Übersicht, die die wichtigsten Inhalte enthält, verständlich erläutert. Wenn es der Sachverhalt erlaubt, werden die Daten in einer Tabelle als Liste präsentiert.

Schon gewusst ...



Wir müssen uns häufiger mal mit Fragen auf dem Gebiet der Medizin auseinandersetzen. Hier haben wir eine Sammlung von interessanten & wissenswerten (manchmal auch kuriosen) medizinischen Fakten zusammengestellt. Zur Übersicht aller interessanten Fakten & wissenswerten Tatsachen zum Thema Medizin.

Bei Objekten aus der realen Welt werden selbstverständlich auch die Dimensionen wie Höhe, Breite, Tiefe und Länge, Gewicht, bzw. Entfernung, Geschwindigkeit sowie die Zusammensetzung mit in die Analyse einbezogen. Das erklärte Ziel dieser Einträge ist, zur Verbreitung des gesicherten Wissens auf einer soliden Basis beizutragen.