// Marie Curies Tod //

Marie Curie, die Nobelpreisträgerin, die Radium entdeckt hat, starb an den Folgen der chronischen Strahlenbelastung, der sie bei ihren Forschungen jahrzehntelang ausgesetzt war.

Marie Curie (1867 - 1934) besuchte ihre Heimat Polen zum letzten Mal Anfang 1934. Einige Monate später, am 4. Juli 1934, starb sie in einem Sanatorium in Passy (Haute-Savoie), an einer aplastischen Anämie, von der angenommen wird, dass diese durch ihre langfristige Strahlenbelastung ausgelöst wurde.

Die schädlichen Auswirkungen ionisierender Strahlung waren zum Zeitpunkt ihrer Forschungen, die ohne die später entwickelten Sicherheitsmaßnahmen durchgeführt worden war, nicht bekannt. Curie hatte Reagenzgläser mit radioaktiven Isotopen in der Tasche getragen und sie lagerte sie in ihrer Schreibtischschublade. Sie war während ihrer Tätigkeit als Radiologin in Feldkrankenhäusern auch ungeschützt Röntgenstrahlen ausgesetzt.
Obwohl die jahrzehntelange Strahlenbelastung bei ihr chronische Krankheiten (einschließlich Katarakt) und letztendlich ihren Tod verursachte, erkannte sie nie wirklich die gesundheitlichen Risiken der Strahlenbelastung.

Auf dem Friedhof von Sceaux wurde sie neben ihrem Mann Pierre (1859 - 1906) beerdigt. 60 Jahre später, 1995, zu Ehren ihrer Verdienste, wurden die Überreste von beiden in das Panthéon, Paris, überführt. Sie war die erste Frau, die im Panthéon aufgrund ihrer eigenen Verdienste mit der Beerdigung geehrt wurde.

Ihre Notizen aus den 1890er Jahren sind wegen ihrer radioaktiven Kontamination unter Verschluss. Selbst ihr Kochbuch ist hochradioaktiv. Diese Unterlagen werden in bleihaltigen Kartons aufbewahrt, und diejenigen, die sie konsultieren wollen, müssen Schutzkleidung tragen.

Hier werden interessante & lustige Fakten präsentiert. Einige gehören eher zu der Rubrik sinnloses, unnützes oder auch nutzloses Wissen. Wie dem auch sei, manche sind wissenswert, anderer eher unterhaltsam oder zum Schmunzeln oder bzw. zum Angeben geeignet.

Wusstest du schon ...

Alle interessanten Fakten bzw. unnützes Wissen zum Thema Personen.