// RPN - Reverse Polish Notation //

Die umgekehrte polnische Notation (RPN), ist eine mathematische Schreibweise, in der Operatoren (+, -, /, etc.) ihren Operanden folgen, im Gegensatz zur polnischen Notation (PN), in der Operatoren ihren Operanden vorausgehen.

Es benötigt keine Klammern, solange jeder Operator eine feste Anzahl von Operanden hat. Die Beschreibung "Polnisch" bezieht sich auf die Nationalität des Logikers Jan Łukasiewicz, der diese Schreibweise 1924 erfand. Da der Name aber nur schwer aussprechbar war, nutzte man stattdessen die Nationalität des Erfinders zur Bezeichnung der Methode.

In den 1970er und 1980er Jahren verwendete Hewlett-Packard RPN in allen ihren Desktop- und Taschenrechnern. In der Informatik wird die umgekehrte polnische Notation in stack-orientierten Programmiersprachen wie Forth und PostScript verwendet.

Während man bei „normalen“ Taschenrechnern eine Rechnung mit „4 + 5 =“ eingibt, tippte man in die RPN Geräte „4 [Enter] 5 +“, wobei die Enter-Taste die Eingabe der ersten Zahl abschloss und sie „auf den Stack“ legte.
Regeln für die Zusammenfassung: unser Steckbrief ist kurz & knapp, in einer klaren Sprache auf Deutsch geschrieben und nennt die Dinge beim Namen.
Sowohl die Bedeutung, als auch die Definition und Herkunft des Begriffs sowie seine Abkürzung wird in einer prägnanten Übersicht, die die wichtigsten Inhalte enthält, verständlich erläutert. Wenn es der Sachverhalt erlaubt, werden die Daten in einer Tabelle als Liste präsentiert.

Schon gewusst ...



Zur Übersicht aller interessanten Fakten & wissenswerten Tatsachen zum Thema Technik.

Bei Objekten aus der realen Welt werden selbstverständlich auch die Dimensionen wie Höhe, Breite, Tiefe und Länge, Gewicht, bzw. Entfernung, Geschwindigkeit sowie die Zusammensetzung mit in die Analyse einbezogen. Das erklärte Ziel dieser Einträge ist, zur Verbreitung des gesicherten Wissens auf einer soliden Basis beizutragen.