Tiere – Fakten von 120 bis 140

Grizzlybärkrallen
Man kann einen Grizzlybär daran identifizieren, dass er an seiner Pfote 5 Krallen hat. Der Braunbär hat nur 4.
Wölfe in Europa
Wolfsrudel konnte man in allen Wäldern in Europa finden und 1420 und 1438 zogen sie auch durch die Straßen von Paris.
Schafe in der Bibel
Es gibt mehr als 300 Beziehungen zu Schafen und Lämmern in dem Alten Testament – Schafe und Lämmer werden öfter genannt als jedes andere Tier.
Wickelbär-Schwanz
Der Schwanz des Wickelbärs ist zwei mal so lang wie sein Körper. Nachts benutzt er seinen Schwanz als Kissen.
Meerschweinchenzähne
Die Zähne von Meerschweinchen wachsen die ganze Zeit und hören nie auf zu wachsen, daher müssen sie immer eine Möglichkeit haben sie abzuwetzen!
Katzenschwanzausrichtung
Die Hauskatze ist die einzige Katze, die ihren Schwanz in die Luft streckt, während sie läuft. Wildkatzen haben ihren Schwanz entweder horizontal oder nach unten hängend zwischen den Beinen.
Pinke Elefanten
In manchen Regionen von Indien ist der Boden rot – Elefanten haben einen permanenten pinken Teint, weil sie sich mit Wasser bespritzen, um sich vor Insekten zu schützen.
Elefanten-Tonhöhen
Elefanten kommunizieren in Tonhöhen unter 5Hz. Das bedeutet, wenn man die Hände schneller als 5 mal in der Sekunde vor und zurück schwingt, kann der Elefant den Ton hören, der dabei produziert wird.
Schon gewusst? Die Stoßzähne von Elefanten wachsen während eines ganzen ... Weiter ...
Fledermäuse im Zweiten Weltkrieg
Während des Zweiten Weltkrieges haben die Amerikaner versucht Fledermäuse so zu trainieren, dass sie Bomben fallen lassen würden.
Katzen in Disneyland
In Disneyland gibt es hunderte von Hauskatzen, die durch den Park rennen. Tagsüber kommen sie nicht raus, weil es ihnen zu viel Trubel ist, aber der Grund dass sie da sind, ist Mäuse zu fangen.
Elefanten und Mäuse
Gegensätzlich zu der allgemeinen Annahme, haben Elefanten keine Angst vor Mäusen und haben auch kein besseres Erinnerungsvermögen als andere Tiere.
Schokolade ist nicht gut für Hunde
Schokolade wirkt für das Herz und das Nervensystem eines Hundes lebensbedrohlich. Ein paar Stücke genügen, um einen kleinen Hund umzubringen.
Schlaf der Katzen
Katzen schlafen bis zu 18 Stunden am Tag, jedoch nie so fest wie Menschen. Stattdessen schlafen sie schneller ein und wachen sofort auf, um zu sehen, ob ihre Umgebung noch sicher ist.
Geruchsdrüsen der Katzen
Katzen schrubben sich oft an Menschen oder Möbelstücken um ihr Revier zu markieren. Sie haben ihre Geruchsdrüsen im Gesicht.
Atmung des Murmeltiers
Ein Murmeltier atmet 2100 Mal in der Stunde. Wenn es jedoch Winterschlaf hält, atmet es nur zehn Mal in der Stunde.
Weiche Stacheln
Bei der Geburt eines Stachelschweins sind die Stacheln weich und meistens weiß, sie verhärten aber innerhalb ein paar Stunden.
Schnabel des Schnabeltieres
Das Schnabeltier benutzt seinen Schnabel um Tiere ausfindig zu machen, die es essen kann. Der Schnabel spürt die kleinen elektrischen Felder auf, die die Beute aussendet.
Hörner und Geweihe
Der Unterschied zwischen Hörnern und Geweihen ist, dass Hörner niemals aufhören zu wachsen, während Geweihe abfallen und neu wachsen.
Erinnerung eines Schafs
Schafe können sich die Gesichter anderer Schafe merken, genauso wie der Mensch sich ein anderes Gesicht merken kann. Schafe können sich bis zu 50 andere Schaf-Gesichter merken.
zurück     weiter  

Seiten:     1     2     3     4     5     6     7   8